Login

Frühjahrsputz 2017 - Das Martineum räumt mit auf

 

Auch in diesem Jahr fand in den beiden Wochen vor Ostern der alljährliche Frühjahrsputz in Halberstadt statt. Wieder waren Schüler des Martineums mit dabei und haben kräftig angepackt und fleißig Müll eingesammelt. Dieses Jahr konnten insgesamt sechs Klassen für die Aufräumaktion gewonnen werden. Den Anfang machten alle 10. Klassen mit dem Gelände der Friedensschule, dem Mühlenweg und dem Heinrich-Heine-Weg. Tagsdarauf beräumte die Klasse 8d das Gelände um den Torteich und die Promenade. Die Schüler der Klasse 9b beendeten ihren letzten Schultag vor den Ferien mit einer Aufräumaktion hinter der Franzosenkirche bis zur Straße "Am Wassertor".

Herr Dittmer, Teamleiter "Sicherheit und Ordnung" in Halberstadt, und die Schulleitung des Martineums danken den beteiligten Schülern und Klassenlehrern für ihren Einsatz!

Fruehjahrsputz2017Fruehjahrsputz2017Fruehjahrsputz2017Fruehjahrsputz2017Fruehjahrsputz2017Fruehjahrsputz2017Fruehjahrsputz2017

 

Kulturallerlei – ein Benefizkonzert der besonderen Art

 

Von Frau Brandt und Frau Timme langfristig und mit viel Herzblut vorbereitet, erwartete uns ein fantastisches Kulturallerlei am letzten Märzdonnerstag. Die Akteure meldeten sich mit ihren persönlichen Highlights an, ob moderne oder klassische Musik, Instrumental oder mit Gesang, Freestyle-Tanz, Poetry Slam oder der tollen Theatergruppe unter Frau Kleinert – es kam keine lange Weile auf. Durch das Programm führten zwei Tanzania-Reisende des letzten Schuljahres.

Die Gäste spendeten begeistert Beifall und auch Bares in die Sammelkörbchen der Tanzania-AG. Ein Dank gilt auch der Technik-AG unter Herrn Hofmann. Für das leibliche Wohl sorgten wieder einmal mit einem sehenswerten Büfett die 11. Klassen- aber es sah nicht nur gut aus, es schmeckte auch allen in der Pause. Die Tanzania-AG sammelte aber nicht nur Geld, sie verkaufte auch auf dem Afrika-Markt typische tanzanische Schnitzereien und Schmuck, selbstgegossene Seife und selbstgenähte Taschen.

Alles in allem erbrachte der Abend 679,87 Euro, ein toller Erfolg.

Von diesem Geld wird im Juni den tanzanischen Gastschülern ein Taschengeld zur Verfügung gestellt.

Vielen Dank an alle Beteiligten!

Anette Peters

 

Kulturallerlei2017Kulturallerlei2017Kulturallerlei2017Kulturallerlei2017Kulturallerlei2017Kulturallerlei2017Kulturallerlei2017Kulturallerlei2017Kulturallerlei2017Kulturallerlei2017Kulturallerlei2017Kulturallerlei2017Kulturallerlei2017Kulturallerlei2017Kulturallerlei2017

 

19. Volleyball-Osterturnier der Lehrermannschaften - Enger Turnierverlauf

 

Zur Erinnerung an die Eröffnung der Bodelandhalle 1999 wurde das Osterturnier im Volleyball aus der Taufe gehoben. Dieses Jahr konnte Dirk Gärtner, Schulleiter des GutsMuths-Gymnasiums, zehn Mannschaften begrüßen.

In zwei Fünfergruppen ging es in die umkämpfte Vorrunde. In Gruppe A setzte nach 10 Spielen „Jeder gegen Jeden“ eine intensive Rechnung ein. Zwischen dem Wolterstorff-Gymnasium Ballenstedt, dem Stadtfeld-Gymnasium Wernigerode und dem Kaiserin-Auguste-Victoria-Gymnasium Celle entschie-den insgesamt vier kleine Spielpunkte über die Platzierung in dieser Reihenfolge. Danach folgen das GutsMuths-Gymnasium und die Sekundarschule Gemm Halberstadt.

In der B-Gruppe gab es diese Rechnung bei den Mannschaften drei bis fünf, die nur ein Spiel gewannen: Berufsbildende Schulen Quedlinburg, Gymnasium am Thie Blankenburg und die Harzer Volleyballfreunde, eine Vertretung der Unterharzer Schulen. Dafür war der Staffelsieg des Martineums Halberstadt mit vier Siegen relativ eindeutig, wenn auch gegen BbS und Europagymnasium Thale knapp gewonnen wurde. Nach zweieinhalb Stunden Vorrunde wurden die Platzierungsspiele ausgespielt. Das kleine Finale entschied das Stadtfeld-Gymnasium gegen Thale und im spannenden Finale gelang dem Woltertstorff-Gymnasium die Poklaverteidigung gegen das Martineum Halberstadt, dem Dauerrivalen.

„Das war ein super organisiertes Turnier, wir haben uns sehr wohl gefühlt, und beim nächsten, dem Jubiläumsturnier, würden wir gern wieder dabei sein“, fasste Arik Bandler vom Gymnasium am Thie Blankenburg das 19. Osterturnier zusammen.

(Quelle: GutsMuts Quedlinburg - leicht abgeändert)

 

Endstand 19. Osterturnier im Volleyball: 1. Wolterstorff-Gymnasium Ballenstedt, 2. Martineum Halberstadt, 3. Stadtfeld-Gymnasium Wernigerode, 4. R.-v.-Weizsäcker-Gymnasium Thale, 5. BbS Quedlinburg, 6. KAV Celle, 7. GMG Quedlinburg, 8. GAT Blankenburg, 9. „Gemm“ Halberstadt, 10. Harzer Volleyballfreunde

 

Impressionen vom Finale des Rezitatorenwettbewerbs 2017

 

Elf Schülerinnen und Schüler fanden sich am 14.03.2017 sehr gut vorbereitet im Gleimhaus zu Halberstadt ein. Eltern, Lehrer, Freunde und Mitschüler der Vortragenden fieberten mit ihnen, drückten fest die Daumen und gaben seelischen Beistand. Denn die Aufregung war groß, wollte man doch zeigen, was man gelernt hatte. Interessante, berührende, zum Schmunzeln anregende, lustige Gedichte, aber auch Lyrik mit nachdenklichen Inhalten erfreuten das Publikum und die Jury, die aus Frau Pott, Frau Seifert, Frau Köhler und Nele Deicke bestand, gleichermaßen. In der ersten Runde des Wettstreites trugen die Schüler ein von ihnen selbst einstudiertes Gedicht zu einem verbindlichen Thema vor. Die größere Herausforderung erwartete die Finalisten dann in Stufe zwei des Contests: Ein ihnen unbekanntes Werk galt es in 20 Minuten zu verinnerlichen und gekonnt in Szene zu setzen. Kreativität und schauspielerischem Talent waren kaum Grenzen gesetzt. In kurzer Zeit galt es, die Intention des Autors zu erfassen, um dem Vortrag die entsprechende Würze zu geben. Mit großem Engagement wurde auch diese Hürde erfolgreich von allen genommen. Das Publikum zeigte sich begeistert und sparte nicht an Beifallsbekundungen. Nach einem Punktesystem konnten die Besten ermittelt werden. Wir gratulieren den ersten drei Gewinnern ganz herzlich:

                   Alexander Stefanescu (7b)

                                         Lena Roll (9c) und

                                                               Charlotte Rieger (9b) !

Wir danken allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern für ihr großes Engagement und ihre tollen Beiträge.

(Frau Seifert und Frau Köhler)

 

 

 

 

 

 

 

 

Fest der Sinne“

 

Nach wochenlanger Aufregung und intensiven Proben war es endlich so weit. Am Abend des 2. März 2017 fand der „Abend der Künste“ des Gymnasiums Martineum statt. Wie auch in den letzten Jahren war diese künstlerisch gestaltete Abendveranstaltung sehr gut besucht und die Gäste wurden mit den unterschiedlichsten Darbietungen unterhalten.

Was die Zuschauer dann dort zu sehen bekamen, war eine Modenschau der besonderen Art, umrahmt von musikalischen Beiträgen. „Fest der Sinne“ hieß das Thema, zu dem die Kunstkurse von Frau Peters und Frau Willer extravagante Kleidung designten. Dabei konzentrierte sich der Kurs von Frau Willer vor allem auf den Geschmackssinn, während der Kurs von Frau Peters die restlichen Sinne abdeckte. Die Beiträge wurden auf dem Laufsteg präsentiert und mit passender Musik oder kurzen Geschichten untermalt. Die Gäste konnten dann Kleider aus süßen Bonbons, klirrendem Geld oder duftenden Blumen bestaunen. Kleine Kost- und Duftproben sorgten dafür, dass wirklich alle Sinne angesprochen wurden. Mit viel Witz und Charme führten zwei Schüler der 12. Klasse durch das Programm und die Pausen wurden mit hausgemachter Musik gelungen überbrückt. Trotz einiger anfänglicher Tonprobleme war der Hauptprogrammteil im Café Relaxxx der Schule dennoch ein riesiger Erfolg.

Nach der Veranstaltung war dank eines Buffets der 11. Klassen auch noch für das leibliche Wohl gesorgt und man konnte bei lecker garnierten Schnittchen und einem kleinen Getränk den gelungenen Abend Revue passieren lassen.

(Alena Geffert, Klasse 12)


Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017Abend-der-Kuenste2017